Franz (Fränggi) Gehrig wurde 1986 geboren und ist in Andermatt (Uri) aufgewachsen. Als 8-jähriger begann er mit dem Spiel auf dem Akkordeon. Es folgten die ersten öffentlichen Auftritte mit der Hüüsmüsig Gehrig, einer Formation, die immer noch besteht. Mit der Zeit hat sich Fränggi Gehrig zu einem vielseitigen Akkordeonisten entwickelt. Heute arbeitet er als freischaffender Musiker und Komponist und ist bei diversen musikalischen Projekten engagiert.  Obwohl seine Wurzeln in der traditionellen Schweizer Volksmusik liegen, widmet er sich immer mehr auch der experimentellen Volksmusik, sowie anderen Stilrichtungen.

Nach seinem Abschluss als Bauingenieur an der HSR Rapperswil studierte er an der Musikhochschule Luzern Akkordeon im Profil Jazz mit Schwerpunkt Volksmusik, sowie Komposition. Im Sommer 2016 wurde er mit dem Preis der FONDATION SUISA in der Kategorie "neue, aktuelle Volksmusik" ausgezeichnet.

 

Preis der FONDATION SUISA 2016 für Fränggi Gehrig

https://www.fondation-suisa.ch/de/preise-und-stipendien/preis-der-fondation-suisa/?archiv_id=&nid=

 

SUISAblog: Interview Fränggi Gehrig

http://blog.suisa.ch/de/traditionelle-volksmusik-als-basis-fuer-komplexere-kompositionen/

 

Fränggi Gehrig zu Gast in der Sendung Potzmusig bei SRF

http://www.srf.ch/sendungen/potzmusig/ein-junger-akkordeonist-der-die-szene-aufmischt

 

Fränggi Gehrig als Gast im "SRF Musikwelle Brunch"

https://www.srf.ch/sendungen/srf-musikwelle-brunch/fraenggi-gehrig-musiker-wanderer-kletterer-und-skilehrer

 

Foto: blatthirsch.ch
Foto: blatthirsch.ch