GLÄUFFIG

Es begann alles im Jahr 2008 mit der vielversprechenden Idee, traditionelle Volksmusik in einem neuen, frischen Gewand zu präsentieren. Ziel war es, sich der Tradition stets bewusst zu bleiben und die eigene Herkunft nicht zu vergessen. Es sollten aber auch Elemente der Volksmusik in neue Kontexte gesetzt und mit anderen Musikstilen verknüpft werden. Aus einem Pool junger, innovativer Musiker und Musikerinnen kristallisierte sich mit der Zeit, auch durch ihre gemeinsame Studienzeit an der Hochschule Luzern Musik, die Stammformation Gläuffig heraus.

 

Das Repertoire reicht von traditioneller Ländlermusik im Stile der legendären Kapelle Heirassa bis zu moderner, innovativ entwickelter Volksmusik. Beeinflusst durch ihr Studium an der Jazzabteilung der Hochschule Luzern Musik, entwickelte die Begleitfraktion (Klavier, Kontrabass) einen Begleitstil, der sich von jenem der herkömmlichen Volksmusik unterscheidet und gezielt eingesetzt wird.  Ihre unterschiedlichen Studienrichtungen (Volksmusik, Jazz, Klassik, Komposition) und tiefe Verwurzelungen in der Volksmusik von Kindesbeinen an, ermöglichen den vier Profimusikern, auch in Form von Eigenkompositionen, zu einem tiefen Spagat zwischen Tradition und Innovation anzusetzen. Gekoppelt mit einem hohen musikalischen Können, entsteht kreative, frische und inspirierende Volksmusik, welche je nach Anlass sehr traditionell aber auch in weiter entwickelter Form daherkommen kann.

 

Mathias Landtwing:Klarinette

Lukas Gernet: Klavier

Pirmin Huber: Kontrabass

Fränggi Gehrig: Akkordeon

 

Kontakt: franz_gehrig@hotmail.com

Weiter Infos www.glaeuffig.ch